Akupunktur & Tuina

Bei der Akupunktur werden bestimmte Punkte mit feinen Einwegnadeln sanft stimuliert, um Störungen im Energiefluss zu regulieren.
Die Punkte stehen in einer Wechselwirkung zu unseren inneren Organen. Eine Behandlung an der Oberfläche wirkt sich demnach auf das Innere des Körpers aus. 

Die Akupunktur ist eine erfolgreiche, von der Weltgesundheitsorganisation WHO empfohlene Alternative oder Ergänzung zur westlichen Medizin.

 

Tuina ist die medizinische Massage der TCM und wird häufig auch chinesische manuelle Therapie genannt. Sie bedient sich spezieller Manipulationen wie Schieben, Streichen, Drücken, Reiben, Klopfen
und Vibrieren. Sie ist speziell geeignet für Schmerzen am Bewegungsapparat.

Bei Bedarf wende ich auch zusätzliche Methoden an wie Schröpfen oder Moxibustion.

Für einen kleinen Einblick in die TCM und in eine Behandlung finden Sie unten ein 15-minütiges tolles Video von Philipp Haas:

Erste Berichte über kuriose Nadeltechniken in Fernost erreichen Europa im 17. Jahrhundert. In den nächsten 400 Jahren experimentieren die hiesigen Ärzte und Ärztinnen mit der Akupunktur.

 

Der Film "DE ACUPUNCTURA" von Philipp Haas verfolgt die Geschichte dieser Medizinaltechnik und zeigt in circa 15 Minuten, wie Praktizierende heute ihre Patienten und Patientinnen behandeln.